Extrinsische und intrinsische Muskulatur, was ist das überhaupt? Wie spielen sie zusammen?

Wie der Fuß von außen gesteuert wird. Und was Du dafür tun kannst, dass die Kontrolle erhalten bleibt.


Um diesem Thema, wortwörtlich etwas Fleisch auf die Knochen zu setzen, habe ich diese Bild gemacht, das Muskeln der Wade zeigt, welche Ihren Ursprung in der Wade haben und dann in den Fuß einstrahlen. Sie bewegen die Sprunggelenke und haben auch Einfluss auf die Fußfunktion.


Diese extrinsischen Muskeln sind wichtig, um die Gewölbe zu stabilisieren und zu formen, vorrangig das Längsgewölbe. Sie sorgen für ein gutes Gleichgewicht, sie erzeugen sehr viel Kraft und halten die Gelenke gesund.


Wie wichtig sind Zehenbeweglichkeit und Zehenkraft?

Viele dieser Muskeln, aus denen Deine Wadenmuskulatur besteht, sind direkt mit den Zehen verbunden.


Sie sind die extrinsischen Fußmuskeln.

Dies unterscheidet sie von den intrinsischen Fußmuskeln, die ihre gesamte Struktur im Fuß haben.

Wenn Du herkömmliche Schuhe trägst, verkürzt sich Deine Muskulatur und wird schwach. Wenn Du viel auf Untergründen unterwegs bist, auf denen Deine Muskeln kaum gefordert sind. Auf harten ebenen Untergründen (Wir verwenden diese Oberflächen etwa 80 % des Tages.), verkümmert Deine Muskulatur.

Die meisten Menschen, die Schuhe tragen, können ihre Zehen nicht sehr weit spreizen und bewegen.


Bei vielen Menschen sind die Waden verkürzt.


Du kannst den ganzen Tag dehnen und massieren, doch langfristig, hast Du damit keinen Erfolg.


Bringe die Zehen so in Bewegung, wie sie es sollen, und Deine Wadenmuskulatur lockert sich schnell.


Denke daran, wie angespannt Deine Schultermuskulatur wäre, wenn Du 20 Jahre lang eine Armschlinge getragen hättest.


Denke daran, wie schwach Dein Nacken wäre, wenn Du 20 Jahre lang eine Nackenstütze tragen würdest.


Der Fuß ist nicht anders.


Stehe auf einem "steifen Brett", drücke Deine Zehen zusammen, stütze das Fußgewölbe ab und stehe 20 Jahre lang auf einer "Rampe" und Du verlierst die Fähigkeit, Deinen Fuß so zu benutzen, wie er entworfen wurde.

Ich denke, Du verstehst, was ich meine. Unflexible Schuhe, steife Einlagen und Absatzschuhe, werden Deine Füße so verändern, dass es sich negativ auf Deine Gesundheit auswirkt.


Bringe Deine Zehen in Bewegung und verschaffe Ihnen wieder Freiheit.


Spreize die Zehen aktiv.


Zehenkraft und Beweglichkeit sind essenziell für Deine Füße und damit für Deinen gesamten Körper.


Hier siehst Du die Plantarfaszie (links), welche sich über den gesamten Fuß spannt. Sie dient als Muskelhülle und hat u.a. eine Schlüsselfunktion bei der Fußaktivierung. Wenn Du mehr darüber erfahren willst, dann klicke hier.

Rechts habe ich ein paar Schichten abgenommen und Du siehst die intrinsischen Fußmuskeln. Sie sind hauptverantwortlich für die Wölbung des Vorfußes, sodass Du ausreichend Platz geschaffen wird für Nerven, Bindegewebe und andere Strukturen.


Mit der Aktiv-Einlage kannst Du all das wieder erreichen. Es ist nie zu spät, damit zu beginnen.


Durch die Aktiv - Einlagen passiert Folgendes:


  • Der Fuß kommt sofort wieder in die natürliche Position.

  • Der Fuß wird sofort wieder in die aufrechte Position gebracht.

  • Die Fußmuskulatur wird stimuliert, durch aktive, federnde Bewegungen

  • Die Durchblutung des Fußes erhöht sich.

  • Die Nervenversorgung des Vorfußes und der Zehen wird sofort verbessert.

Starte jetzt mit einer Fußanalyse, damit Du Deine Füße wieder fit machen kannst


HIER KLICKEN!


255 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen